Obst- und Gartenbauverein Wäschenbeuren e.V.

Liebe Vereinsmitglieder,       

über das Mitteilungsblatt der Gemeinde Wäschenbeuren informieren u.a. die Vereine über Neues aus dem Vereinsleben. Auch der OGV nutzt dieses Medium zur Information. Daneben bieten wir unseren Mitgliedern aber auch die Möglichkeit, sich per Mail bzw. das Internet zu informieren. Sie finden uns im Internet unter: www.ogv-waeschenbeuren.de. Wollen auch Sie unsere Infos per Mail erhalten, senden Sie eine Nachricht in unser Postfach: info(ad)ogv-waeschenbeuren,de und wir werden Sie gerne in unseren Verteiler aufnehmen.

 

Unsere Veranstaltungen im Jahr 2019:

Wir laden alle Mitglieder, Freunde und Interessierte recht hezlich ein, an unseren Veranstaltungen teilzunehmen. 

18.01. Hauptversammlung im Foyer der Bürenhalle, Beginn 19 Uhr

02.02. Baumschnittaktion Ried - verschoben auf den 23.02.

16.02. Baumschnittaktion am Wasserturm

23.02. Baumschnittaktion im Ried

09.03. Weinfahrt

03.05. Pflanzentauschen Grüngutplatz

05.05. Blütenwanderung

02.11. Kameradschaftsabend im Foyer der Bürenhalle, Beginn 18 Uhr

Weitere Programmpunkte werden sein; eine Radtour, ein Ausflug zur Remstalgartenschau und/oder ein Ausflug zur Bundesgartenschau in Heilbronn.
Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Die Mitgliedskarte unseres Vereins 

Vorteile mit der OGV – Mitgliedskarte 

Im Rahmen der Mitgliedschaft können Sie bei folgenden Firmen unter Vorlage des Mitgliedsausweises und des Personalausweises vergünstigt einkaufen: 

- BayWa-Markt in Aalen
- Firma Bopp Gartentechnik in Böbingen
- Firma Dalheiser GmbH in Lorch
- Baumschule Pflanzen Koch-Fischer in Lautern
- Baumschule Siegmund in Eschach / Holzhausen
- Firma OBI in Schwäbisch Gmünd und Göppingen
- Landhandel Wahl in Eislingen
- Firma Adam Zeitter – Baumarkt in Lorch
- Firma Bühler Agrartechnik & Motorgeräte Reitprechts
- Firma Erich Rau Landtechnik in Oberhausen
- Baumschule Allmendinger in Heiningen
 

 

  • verbilligter Eintritt unter anderem beim Blühenden Barock in Ludwigsburg, auf der Insel Mainau und auf den Landesgartenschauen
  • verbilligter Bezug der Verbandsfachzeitschrift "Obst - u. Garten"

 

Sollte bei Einkäufen in anderen Firmen ebenfalls Rabatte gewährt werden, so bitten wir um Mitteilung, damit wir die Liste weiter ergänzen können.

 

Misteln sind NICHT geschützt! 

Da Misteln nicht unter Naturschutz stehen, können sie von Streuobstbäumen bedenkenlos entfernt werden

Die Mistel betreibt zwar selbstständig Photosynthese, ABER als sogenannter Halbschmarotzer entzieht sie dem Wirtsbaum Wasser und Nährstoffe.

Folgen für Streuobstbäume

 Vitalität und Fruchtbarkeit der Bäume nehmen ab

 Erhöhte Windanfälligkeit und Schneebruchgefahr der befallenen Bäume

 Schwächere, überalterte Bäume werden bevorzugt befallen

 Wenn nicht rechtzeitig eingegriffen wird, stirbt der Baum ab

Handeln ist angesagt

 Misteln aus den Baumkronen herausschneiden

 Bäume, ob jung oder alt, regelmäßig kontrollieren